Zurück im Kampfmodus – HCS Herren entscheiden Derby gegen USC klar mit 27:14

2. Februar 2020

Konzentriert und hochmotiviert starteten die St. Johanner Herren mit einer vollen Bank in das Stadtderby gegen den USC Saar. Nach dem ersten 1-Punktverlust in Losheim wollte die Mannschaft eine Reaktion zeigen – und vor allem das engagierte Abwehrspiel erinnerte an die erfolgreiche Hinrunde. Bereits nach 26 Sekunden fiel der erste Treffer der Heimmannschaft und es sollte weiter schnell gehen: über 3:0, 7:1 und 12:6 zogen die Gastgeber von dannen.
Der Versuch des USC mit einer Manndeckung gegen Marcel Mba und später den bärenstarken Matthias Lermen zu agieren – ging nach hinten los, zu groß wurden die Räume für die anderen Rückraumspieler und die clever agierenden Andreas Adam und Yannick Belieres am Kreis.
Alle Spieler kamen zum Einsatz und die neuen Impulse von Flo Dittgen, David Hoffmann und Felix Lampen stellten die Abwehr des USC immer wieder vor unlösbare Aufgaben.
Mit stabiler Abwehr und einem gut aufgelegten Aaron Schork im Tor konnten die Herren den Halbzeitstandstand von 17:7 herausspielen, um dann nach der Pause weiterhin „Beton in der Abwehr anzurühren“: ganze 7 Treffer ließen auch Eduard Lilienthal und eine weiterhin kämpferische Defensive in der zweiten Halbzeit zu. Und so endete das von Schiedsrichter Andreas Guldner sicher geleitete Spiel verdient deutlich mit 27:14. Trainer Dirk Sold war begeistert: „auf diese Leistungssteigerung vor allem in der Abwehr muss in den nächsten Spielen aufgebaut werden. Nur wenn wir beherzt und engagiert in die Zweikämpfe gehen, können wir uns weitere Erfolge erarbeiten“.
Es spielten: Jorge Oevermann, Yannick Belieres, Florian Dittgen, Mike Schäfer, Matthias Lermen, Felix Lampen, Matthias Brauch, Andreas Adam, Aaron Schork, David Hoffmann, Marcel Mba, Eduard Lilienthal