Weibliche E – Jugend verliert in Marpingen

15. April 2019

Heute ging es darum den 1. Tabellenplatz in Marpingen zu verteidigen. Da wir nicht vollzählig waren, eine schwierige Mission.

Beim Einlaufen kam für alle Kinder noch der Osterhase, in Form des Marpinger Trainers Marco Recktenwald , vielen Dank an dieser Stelle. Das war eine sehr nette Idee.

Marpingen begann das Spiel schnell und mit sicheren Pässen und wir beschränkten uns auf das Hinterherlaufen. Aus dieser Defensive heraus hatten wir kaum eine Chance zum Torwurf zu kommen. Etwas verträumt wurden unsere Pässe dann auch meist zum Gegner gespielt und so war es nicht verwunderlich, dass es schnell 6:1 für Marpingen stand.

Spiel gelaufen, abhaken und nun doch noch etwas lernen in diesem Spiel, war das Motto. Wir konzentrierten uns noch mal mehr auf die Manndeckung und das Zurücklaufen. Dadurch erkämpften Jana, Haneul und Louise den ein oder anderen Ball und wir schafften es zum gegnerischen Tor vorzudringen.

Louise traf dann auch mehrfach und Haneul, Nara und  Melissa versuchten in freier Position den Ball ins Tor zu werfen. Aber die Torfrau aus Marpingen war heute kaum zu überwinden.

Mit 4:9 ging es in die Halbzeit. Wir besprachen noch mal unsere Schwächen und gelobten Besserung.

Im Tor wechselte Finnja mit Hannah, die nun in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung zeigte.

Auf dem Feld zeigten Rubina, Finnja und Lou eine bessere Abwehrhaltung und somit konnten wir das Spiel etwas besser zu gestalten. Angelina und Nara liefen nun orientierter zurück und Marpingen hatte weniger Chancen zum Torwurf.

Am Ende gewann Marpingen verdient mit 17:9. Für uns war es dennoch ein Erfolg, hatten wir doch im Hinspiel nicht den Hauch einer Chance überhaupt ein Tor zu werfen.

Kompliment an die Mädels und die tolle Entwicklung, die sie in dieser Saison gemacht haben.

Die neu dazu gestoßenen Spielerinnen, wie Haneul, Nara, Jana und Angelina haben das Handballspiel schnell gelernt und sind eine Bereicherung für das Team. 

Am Ende stehen wir nun auf Platz 3 in der Staffel 2 und können mit 6:4 eine positive Punktebilanz ziehen. 

Es spielten:

Nara, Angelina, Hannah, Rubina, Lou, Jana, Finnja, Haneul, Louise, Melissa

Betreut wurde das Team heute von Steffi.

Haythem, der einen großen Anteil an der Entwicklung der Mädels hat, war berufsbedingt nicht dabei.

Vielen Dank auch an alle Eltern, die diese Saison geholfen haben. Ohne Euch ist dieser Mannschaftssport nicht zu bewältigen.