Weibliche E Jugend startet mit einer Niederlage in das neue Jahr

 

ABER…..wir hatten 8!!!!Spielerinnen am Start….

Nach den Spielen im letzten Jahr, die meistens in Unterzahl stattfanden, war dies eine total neue Erfahrung. Prompt gab es die ersten Schwierigkeiten beim Auswechseln, denn das hatten wir ja bisher noch nicht.

Doch nun zum Spiel. Saarlouis war ein Gegner, der uns technisch doch überlegen war und wir hatten es Raissa und Ella im Tor zu verdanken, dass die Niederlage (6:15)  nicht höher ausfiel. Beide hielten sehr viele freie Bälle. Die Abwehr war wohl noch in der Winterpause, denn das Zuordnen zur gegnerischen Spielerin klappte in der 1. Halbzeit überhaupt nicht.

Deshalb war der Spielstand von 2:10 mehr als gerecht.

In der 2. Hälfte wurde es dann aber zusehends besser. Ella hütete jetzt das Tor und unsere Feldspielerinnen erkämpften immer wieder die Bälle. Mit viel Druck spielten wir nach vorne und konnten 4 Tore in Folge werfen, wobei Saarlouis hier nur 1x ins Tor traf.

Annais und Raissa zeigten hier sehr viel Engagement und spielten immer wieder die Bälle aus. Ida und Finja trauten sich schon mehr, waren anspielbar und prellten auch mit dem Ball nach vorne. Sophia nahm sich ein Herz und warf auch mal von 9 m aufs Tor und siehe da, der Ball war drin. Alex und Johanna liefen sich immer wieder frei und warfen aufs Tor.


    Anzeige

Insgesamt geht die 2. Halbzeit in Ordnung und an den technischen Fehlern müssen wir im nächsten Training wieder konsequenter arbeiten.

Vielen Dank an Lisa Hahn für´s pädagogische Pfeifen. Nach 4 Wochen Pause sind die Regeln leider wieder in Vergessenheit geraten. 

 

Es spielten:

Ella und Raissa,2 im Tor und Feld

Alex, Johanna 1, Ida, Finja, Sophia 2, und Annais 1,

 

Vielen Dank an Florian und Peter für den Job an der Uhr und am Tablet und vielen Dank an die Helfer und Spender von der Verkaufstheke.

Veröffentlicht in HCS-News, Jugend, weibliche E-Jugend.