Weibliche E- Jugend gewinnt erstes Spiel der Rückrund

 

Nach fast 3 Monaten Spielpause, starteten wir heute mit der Rückrunde zu Hause gegen die Mannschaft aus Zweibrücken.
Mit einer vollbesetzten Bank konnte Trainerin Steffi Schröder beim Wechseln aus dem Vollen schöpfen. Nach einem kurzen Abtasten, erwischten wir den besseren Start und gingen mit Toren von Louise und Melissa gleich 2:0 in Führung. Die Manndeckung klappte gut, was für Haythem, der den Part des Unparteiischen heute übernahm, nicht einfach zu pfeifen war. Das Knäule aus Abwehrender und Angreifender Mannschaft verschob sich oft geschlossen über das Feld, leider aber zu wenig auseinander.
Die Mädels aus Zweibrücken nutzen auch ihre Chancen und glichen in der 5 Minute auf 2:2 aus. Finnja, die heute für die verletzte Hannah im Tor stand machte Ihre Sache gut und hielt viele freie Bälle. Im Angriff setzte sich Nera und Lou immer wieder ab, wurden von ihren Mitspielerinnen leider zu selten angespielt. Haneul und Narah, die ihr erstes Spiel machten, fügten sich gut in die Mannschaft ein und erkämpften immer wieder den Ball.
Rubina und Elia spielten eine gute Abwehr und hinderten ihre Gegenspielerinnen am Torwurf. Cecile, die heute oft den Ball erwischte, prellte sicher nach vorne und versuchte sich im Torwurf.
Zur Halbzeit konnten wir eine 6:4 Führung erzielen und beruhigt in die Pause gehen.
In der Kabine wurde von Trainerseite nochmals angesprochen die Bälle besser zu verteilen und sich öfter freizulaufen.
In der zweiten Halbzeit griff Zweibrücken vermehrt an.
Beim Stand von 7:7 wurde es wieder eng und wir brauchten die Unterstützung der Zuschauer. Diese feuerten unser Team an und Louise versenkte noch 2x den Ball im gegnerischen Tor. Dann, oh Schreck, in der 18. Minute entschied Haythem auf einen Pinalty gegen uns. Alle drückten Jana den Daumen, die in der 2.Halbzeit für Finnja im Tor stand….und Jana hielt den freien Wurf und unserem ersten Sieg stand nichts mehr im Wege.
Glückwunsch an die Mädels für diese tolle Leistung. Heute hat man zum ersten Mal eine deutliche Verbesserung im Spielverständnis und bei den Torwürfen gesehen. Wir sind auf einem guten Weg.


    Anzeige

Es spielten:
Finnja und Jana ( in Tor und Feld)
Melissa 2, Haneul 1, Narah, Nera, Lou 1, Cecile, Louise 5, Elia, Rubina
Betreut wurde die Mannschaft von Steffi Schröder

Danke an Fam. Strass, die heute die Organisation von Verkauf und Zeitnehmertisch im Alleingang übernommen hat.


Danke an alle Eltern für die Unterstützung beim Spiel und für die Kuchen und Brezelspenden.
Danke an Haythem für das pädagogische Pfeifen und Erklären bei den Mädels.

Veröffentlicht in HCS-News, Jugend, weibliche E-Jugend.