Steigerungswochenende der C und B Bienen nach der Faschingspause

C und B-weiblich HC St.Johann gegen die HSG Fraulautern-Überherrn, den HC Schmelz und den TV Birkenfeld/Nohfelden

HSG Fraulautern-Überherrn gegen die B-Jugend des HC St.Johann Frisch aus den Faschingsferien und mit fast 2 Wochen Trainingspause sind unsere B Bienen am Donnerstagabend in Saarlouis angetreten. Ein unangenehmer, schwerer Gegner stand damit für unsere junge Mannschaft auf dem Programm. Bis zur 14. Minute gestaltete sich das Spiel relativ offen, es stand nur 6:5 für unsere Gastgeber. Geschuldet war dies allerdings nicht unserer Spielweise, sondern den vielen technischen Fehlern die Fraulautern selbst produzierte. Bei Fraulautern setzte sich dann allerdings die Routine durch. Obwohl nur mit 6 Feldspielern angetreten, setzten sie die Saarbrückerinnen ständig unter Druck. Mit viel Körpereinsatz in die Nahtstellen und schwungvollem Spiel, nutzten die Gastgeberinnen konsequent ihre Torchancen. Unserer Torfrau blieb zu oft nur der Griff ins Netz, um den Ball zum Anwurf zu bringen. Unser Angriff war harmlos, statt zum Tor wurde parallel gestoßen oder gar nicht und die Mädchen scheiterten an der agilen, zupackenden Abwehr der Saarlouiserinnen. In der Abwehr standen unsere Spielerinnen allein und unbeweglich gegen die wurfstarken Gegnerinnen. Selbst als die letzten 10 Minuten verletzungsbedingt nur noch 5 Mädchen des Gegners auf dem Platz standen, konnten wir uns keine Chancen erarbeiten. Der verletzten Spielerin an dieser Stelle schnelle und gute Genesung. Das war an diesem Tag alles eine Nummer zu groß für uns. Mit ein bisschen mehr Willen und Bewegung wäre hier sicher ein schöneres Ergebnis drin gewesen. Schade. Eine Steigerung zum Beginn der Rückrunde gab es allerdings, unsere Frustrationstoleranz steigt. Wir haben uns nicht untereinander angemeckert, weil es nicht lief und haben auch mittlerweile die gesunde Härte des Handballspielens erlernt. Wir können sie aushalten. Tränen flossen in unseren Reihen diesmal keine! Endstand des Spiels 25:14 (13:7) für die HSG Fraulautern-Überherrn, Es spielten: Vivien, Florine (3), Maya, Luca (3), Louise (3), Marie (1), Marie-Julie (3), Fabienne, Cosima (1)

HCS St.Johann- HC Schmelz, B weiblich Dass das Spiel vom Donnerstag steigerungsfähig ist, zeigten wir dann am Samstag in eigener Halle. Nach freitäglichem, kurzem Training mit anschließender Spielanalyse vor dem Fernseher, waren wir Gastgeber für die Mannschaft aus Schmelz. Wir hatten uns vorgenommen, die Fehler aus den letzten Spielen zu reduzieren und ein ähnliches Ergebnis wie in der Hinrunde zu erzielen. Das ist uns geglückt, konsequentes Stoßen in die Nahtstellen war heute möglich, wir schafften es den Ball schnell und sicher laufen zu lassen. Die Torausbeute, die am Donnerstag katastrophal war, konnten wir wesentlich steigern. Die Abwehr war heute wach und agierte im Zusammenspiel, es wurde geschoben und geholfen. Man hatte den Eindruck eine ganz andere Mannschaft als am Donnerstag zu sehen. Das war sehr erfreulich und schön zu erleben. Unsere Bienen konnten einen verdienten Sieg erspielen. Endstand des Spiels 22:11 für die Bienen, Es spielten: Vivien, Florine (4), Maya (1), Charlize, Luca (2), Louise (4/1), Marie (3), Marie-Julie (4), Fabienne (2), Cosima (2)


    Anzeige

TV Birkenfeld/Nohfelden gegen HCS C Bienen Das Sonntagsspiel mit stürmischer Anreise nach Birkenfeld war dann die nochmalige Steigerung zum Samstagspiel. Hellwach und schnell auf den Beinen drückten unsere Bienen auf die Tube, sie liefen sich bis zur 12. Minute eine 1:8 Führung heraus. So viel Spielfreude auf dem Platz machte Laune. In der Abwehr stand ein Bollwerk auf dem Platz, die wenigen Treffer, die in unserem Tor landeten, waren zu verschmerzen, insgesamt 5 7 Meter und nur 6 Feldtore konnte Birkenfeld platzieren. Das ist eine tolle Mannschaftsleistung gewesen! Jeder hat heute sein Bestes gegeben und vollen Einsatz gezeigt. Die mitgereiste Halima konnte sich mit 2 schönen Toren in ihrem 3. CJugend Spiel in die Torschützenliste eintragen. Endstand des Spiels 18:28 (9:15) für die C weiblich des HCS Es spielten: Vivien, Florine (6), Maya (6), Charlize, Louise (4/2), Halima (2), Marie (4), Marie-Julie (6), Fabienne, Charlotte als Maskottchen mitgereist

Dankeschön an alle Eltern, die unsere Mädchen treu zu den Spielen begleitet haben und die Mannschaft am Zeitnehmerpult, im Verkauf und auf der Tribüne unterstützt haben.

Offizielle: Barbara

Veröffentlicht in HCS-News, Jugend, weibliche B-Jugend, weibliche C-Jugend.