Starke Leistung der Damen 2 in Schmelz

Am Samstag konnte die Damen 2 Mannschaft in Schmelz ihren 6. Tabellenplatz festigen und somit den Klassenerhalt sichern.

Mit 9 Spielerinnen reisten wir zum Tabellen letzten nach Schmelz. Doch wer Schmelz kennt und die Halle weiß, dass die Spiele hier immer einen besonderen Charakter haben.

Mit Claudia Gutsch war zum Glück eine erfahrene Schiedsrichterin vor Ort, die das Spiel souverän leitete.

Wir begannen etwas nervös und Schmelz ging mit 1:0 in Führung. Durch Tore von Maja und einem 7m von Sarah stand es nach 4 Minuten  2:1 für uns. Schmelz  konnte durch Tore vom Kreis auf 4:2 einen Vorsprung erarbeiten. Doch dies sollte auch  die letzte Führung für Schmelz in diesem Spiel sein.

Unsere jungen Spielerinnen erhöhten das Tempo im Angriff und brachten die Abwehr in Bewegung. Anna wechselte an den Kreis und schob dort Lücken für den Rückraum. Lisa Hahn und Maja kreuzten immer wieder für Sarah, die dann nach belieben aus dem Rückraum traf.

Unsere Außen Laura, Marie und Adriana wurden immer wieder frei gespielt und konnten oft nur durch ein Foul gestoppt werden.

In der Abwehr stand man nun sicherer. Adriana hatte hier als 1er das Spiel der Schmelzer unter Kontrolle und fing einige Bälle ab. Caroline und Marie  ließen  auf Außen nichts mehr anbrennen. Sarah, Anna und Lisa machten die Mitte zu und ließen der Kreisspielerin von Schmelz keinen Platz mehr. Laura prellte immer wieder der Gegenspielerin den Ball aus und ermöglichte uns das schnelle Spiel nach vorne. Maja hatte die Rückraumspielerin nun fest im Griff und die 1:1 Aktionen  liefen ins leere.

Und was durchkam wurde von Aline im Tor bravourös  gehalten.

Über eine 5:4 Führung und  8:5 Führung gingen wir mit 10:8 in die Halbzeit.

Leider gab es vor der Halbzeit noch eine unschöne Szene auf dem Platz, als Anna Tempogegenstoß lief und eine Spielerin von Schmelz ihr im Wurf in den Arm griff.

Für mich unverständlich, wie man als erfahrene Spielerin solch ein Verletzungsrisiko für den Gegner eingehen kann.

In der Halbzeitansprache ging es um mehr Konzentration bei Abspielen und weiterhin die Kampfbereitschaft im Spiel. Weitere Motivation war nicht nötig, da das Team heute super funktionierte.

In Halbzeit 2 erwischten wir den besseren Start und konnten durch 3 Tore in Folge von Sarah  mit 13:8 davonziehen.

Trotz Mann bzw Fraudeckung  bei Sarah, gelang es uns immer wieder zu Toren zu kommen. Lisa und Maja hatten nun mehr Platz im Rückraum für 1:1 Aktionen, Anna wurde am Kreis immer wieder frei gespielt und konnte nur durch rüde Fouls gestoppt werden.

Schmelz bekam nun zu Recht immer wieder 2 Min Strafen, was eine weitere Fortführung der Manndeckung nicht ermöglichte.


    Anzeige

Unsere Mädels kamen immer besser ins Spiel und zeigten nun schöne Ballpassagen mit Torerfolg.

In der letzten Minute gab es dann den 12ten !!!!  7m, den Lisa  mit ihrem Spezialheber verwandelte

Am Ende stand es verdient 21:16 für uns.

 

Schön zu sehen war auch, dass wir keine einzige gelbe Karte oder 2min Strafe hatten, da unsere Mädels fair agierten und den Kampf um den Ball in den Vordergrund stellten.

Schmelz mit 2 gelben Karten und 4 x 2min Strafen hingegen setzte  andere Prioritäten auf den Platz. Zum Glück gab es keine gravierenden Verletzungen, trotz einiger unschöner Aktionen gegen den Körper bzw ins Gesicht.

 

Es spielten:

Aline im Tor mit sehr guten Paraden

Anna 3, Maja 3, Caroline, Sarah 11/7, Adriana, Lisa 3/3,  Marie, Laura 1

 

Vielen Dank an Lisa Lorscheider, die uns als Sekretärin aushalf, da sie verletzungsbedingt nicht spielen konnte.

 

Nächste Woche geht es zum Tabellennachbarn nach Losheim…mal schauen, was da geht.

 

 

Veröffentlicht in Damen, Damen II, HCS-News.