Siegesserie der E2 reißt ab

25. März 2018

Nach 2 gewonnen Spielen war man guter Dinge einen weiteren Sieg einfahren zu können. Doch Die Mannschaft aus Ottweiler war heute einfach besser.

Trotz Ferienbeginn war die E2 mit 9 Spieler/innen am Start.

Diesmal wurde das Team von Thilo Moser betreut und Steffi Schröder übernahm den Part des „Jungschiedsrichters“, ein Rollentausch, der ungewohnt, aber gar nicht so schlecht war.

Thilo stellte seine Mannschaft auf und wies noch mal auf die Fehler hin, die letzte Woche beim knappen Sieg in Marpingen noch gemacht wurden.

Ottweiler erwischte den besseren Start und so stand es nach 5 Minuten schon 0:4, bis Simon sich den Ball erkämpfte und sich auf den Weg zum gegnerischen Tor machte. Trotz Bedrängnis gelang es den Ball einzulochen. Die Freude war groß und man war wieder bereit mehr zu kämpfen in der Abwehr.

 Jaron  und Martin erkämpften einige Bälle, die aber leider nicht zum Gegenstoß genutzt werden konnten. Finnja, nach einer schweren Verletzung endlich wieder dabei und Cecile waren wie gewohnt sichere Anspielstationen. Sie verteilten die Bälle an die freien Mitspieler, hier gilt es unbedingt auch den Mut zum Torwurf zu haben. Ihr könnt das genauso gut wie die Jungs!!!

Fabian, bei seinem 2. Spiel noch etwas unsicher mit den Regeln, war wie ein Wirbelwind vorne und hinten zu finden. Er spielte viele Bälle aus.

David mit seiner Routine traute sich nun immer mehr auch aus der 2. Reihe aufs Tor zu werfen und traf auch. Alles in allem hatten wir viele Torchancen, die leider am gegnerischen Torwart scheiterten.

Zur Halbzeit stand es 4:9, wir lagen hinten, waren aber nicht ohne Hoffnung.

In der Kabine wurden von Coach Thilo noch mal die Fehler angesprochen    und darauf hingewiesen, dass Ottweiler seine Tore fast ausschließlich über zwei starke Feldspieler machte. Die galt es nun enger zu decken. Mit Emil und Fabian, waren hier die beiden schnellsten am Zug und in der 2. Halbzeit gelang es auch immer öfter die weiten Pässe abzufangen. Emil, fair und wieselflink, fing die Bälle ab und stürmte nach vorne. Auch Simon und Arthur erkämpften immer wieder Bälle und prellten nach vorne. David wurde gesucht und angespielt, er traf dann doch einige male das Tor.

Felix machte  im Tor einen guten Job, und konnte schlimmeres verhindern. 

Artur, wie immer ballverliebt und prellsicher, spielte oft auf faire Weise den Ball aus und suchte den Weg zum gegnerischen Tor, doch heute gelang es einfach nicht durch die Abwehrreihen von Ottweiler durchzukommen.

Am Ende stand es 8:17 und Ottweiler gewann verdient.


    Anzeige

 

Wir müssen im Training noch mal mehr auf das Abspielen zum freien Mitspieler achten und unsere Torwürfe, die wir genauso hatten, besser platzieren.

 

 

 

Es spielten:

Simon 1, Emil1, David 6, Cecile, Finnja, Jaron, Felix, Martin, Arthur und Fabian.

Betreut wurde das Team von Thilo.

Vielen Dank noch an Michael am Zeitnehmertisch und an alle Eltern , die zum Verkauf beigetragen und die Mannschaft angefeuert haben.

 

Ich wünsche allen schöne Ostertage.

 

Stefanie Schröder