Mit neuen Trikothosen zum 1.Sieg der weiblichen E Jugend

9. Februar 2020

Was neue und vor allem passende Hosen im Spiel ausmachen ist unglaublich. Mussten wir letzte Woche die Trikothosen noch festhalten beim Laufen, da sie leider viel zu groß waren, konnten wir heute unsere Hände zum Fangen benutzen J.(etwas übertrieben). So schlimm war es nicht, aber man hat gemerkt, dass es heute besser und runder lief.

Um 10.45 Uhr war Anpfiff in Kleinblittersdorf gegen die Mannschaft aus Rilchingen Hannweiler. Nach unserer knappen Niederlage letzte Woche in Diefflen, waren wir  motiviert es heute besser zu machen.

Jana stand in der ersten Halbzeit im Tor und ließ keine Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Platz geht.

 Mit Emma, Lou, Nera, Elia, Vici und Melissa waren wir auf dem Feld gut besetzt und erkämpften gleich den Ball. Mit sicheren Pässen nach vorne, konnte die erste Chance von Nera genutzt werden. Die Abwehr stand gut und wir konnten unsere Manndeckung etwas vernachlässigen und dafür mal die Konzentration auf das erkennen der Passwege und Abfangen der Bälle legen. Neben Nera waren es Emma, Melissa und Lou, die ihre Torchancen nutzten und den Ball im Netzt der Hannweiler Mädels zappeln ließen.

Mit Anna, Ena und Veronika hatten wir heute Luxusprobleme auf der Bank beim Wechseln. Das Spiel lief und jeder brachte sich in Abwehr und Angriff ein.

Anna und Veronika, die heute ihr zweites Handballspiel bestritten, standen schon viel sicherer auf dem Feld. Ena war immer wieder anspielbar und verteilte die Bälle.

Zur Halbzeit stand es dann 11:0 und die Freude war groß.

Kurze Ansprache in der Halbzeit von Dani und Steffi, Fragen, ob man den nun auch mal gewinnen würde und Strategien für die zweite Hälfte wurden getroffen.

Emma stellte sich in der 2. Halbzeit ins Tor und hielt genau wie Jana einfach alles!!!!! Jana nun auf dem Feld agierte mit Übersicht. Elia und Vici tauten sich auch mal aufs Tor zu  werfen, und erkämpften viele Bälle durch sauberes Ausprellen. 

Am Ende stand es verdient 21:0 und die Freude über den Sieg war groß.

Die Entwicklung der Mannschaft ist deutlich zu erkennen und wir werden sicher noch weitere Siege in der Rückrunde erspielen. Die Fehlpässe wurden minimiert und die Fehlwürfe ebenso. Die Pässe kamen gut zum freien Mitspieler und in der Abwehr wurden viel Bälle ausgeprellt und erkämpft. Kompliment Mädels!!!!!

 Es spielten:

 Jana und Emma 2, Tor und Feld

Veronika, Ena, Elia, Vici, Lou 7, Nera 6, Melissa 6, Anna

Vielen Dank an Tim am Zeitnehmertisch und an die Eltern, die uns zum Sieg angefeuert haben.