Wie auf hoher See – Sieg der H2 in Lebach

9. März 2020

Am Samstag Abend siegte die zweite Herrenmannschaft des HC St Johann auswärts gegen den SC Lebach mit 20:16 Punkten. Leider konnte das Saarbrücker Team nicht die übliche Performance gegen die Herrenmannschaft des SC Lebach abrufen und machte es bis zum Schluss sehr spannend! Doch durch viel Teamgeist und Zusammenhalt gelang es dem Tabellenführer aus Saarbrücken zum Schluss dann doch, das Spiel zum eigenen Vorteil auszulegen.
In den ersten Minuten erspielten sich die Saarbrücker eine 4 Punkte Führung und schöpfte bis zur Mitte der ersten Halbzeit daraus Kraft. Lebach widersetze sich kämpferisch und schloss bis zur Halbzeitpause wieder auf. Es sollte kein einfacher Sieg werden! Nachdem Lebach zur Pause die Führung übernahm, lies der Spielertrainier Haythem Arfaoui dem jungen Team die Leviten. Mit neuem Fokus für die zweite Halbzeit erhöhten die Saarbrücker das Tempo und fanden über eine Konterserie durch Florian Dittgen zurück ins Spiel. Die Führung bestand jedoch nicht lange. Die Rückraumschützen von Lebach trotzend der Saarbrücker Abwehr und selbst die konsequenten Angriffe über die Mitte von Kapitän Yannick Belieres reichten nicht aus, um Lebach in Schach zu halten. Das beeinflusste die Spielleistung der Saarbrücker und leitet ein weiteres Tief ein. Die Abschlüsse im Angriff blieben aus, der Widerstand in der Abwehr wurde geringer. Nach einem taktischen Timeout von Arfaoui sollte sich das Blatt aber wieder wenden. Saarbrücken übernahm erneut die Führung und wuchs langsam wieder. Beflügelt vom Erfolg drückten die Saarbrücker deutlich aus, dass die 2 Punkte auf das Konto des HC St Johann gehörten! Ein paar Schüsse vom Kreis, gut platzierte Würfe aus dem Rückraum, entschlossene Würfe durch die Mitte und Erste-Klasse-Paraden aus dem Tor, brachten die Saarbrücker zum Schluss wieder in Führung. Und die, gaben sie dann auch nicht mehr auf.

Summa summarum konnte der HC St Johann die Tabellenführung ausbauen. Dieser Sieg bekräftigt die Saarbrücker nun noch mehr darin, die Meisterschaft fest in den Fokus zu nehmen. Und genau mit diesem Vorhaben wird die Vorbereitung auf das nächste Heimspiel am Samstag den 14.03 gegen Brotdorf 3 angetreten!