Souveräner Heimsieg der Damen III

Am gestrigen Samstag, den 19. September 2015, empfing die 3. Damenmannschaft des HCS den TuS Riegelsberg zum ersten Heimspiel der neuen Saison. Spieler und Zuschauer wussten, dass sich die Saarbrücker Mädels gegen die Riegelsberger bisher immer etwas schwer taten und erwarteten ein spannendes Spiel. Umso aufgeregter war Trainer Stefan Klaes, der seine Mannschaft bei diesem Spiel leider nicht selbst betreuen konnte und sie aus diesem Grund in die erfahrenen Hände von Ersatztrainer Ludwig Dryander übergab.

“Ein Spiel gewinnt man über eine gut funktionierende Abwehr”, waren Ludwigs einleitende Worte an unsere Mädels, die sich diese auch zu Herzen nahmen und souverän und lautstark über 60 Minuten in die Tat umsetzten. Lediglich der Angriff ließ zu Beginn noch etwas zu Wünschen übrig und wunderbar herausgespielte Torchancen wurden leider nicht verwertet. So gelangte es den Gästen, in den ersten Minuten in Führung zu gehen und diese auch vorerst mit 1-2 Toren Differenz zu halten. Nach einem Team-Time-Out, in dem Vertretungscoach Ludwig wohl die richtigen Worte gefunden hatte, schien der Groschen gefallen zu sein: die Anzahl Fehlpässe sank und die Trefferquote der Torwürfe stieg. So konnten sich die Gastgeber mit einem Spielstand von 11:7 zufrieden in die Halbzeitpause verabschieden.

Nach 10 Minuten Pause und einigen Päckchen Gummibärchen (danke an Saskia 😉 ) startete unsere dritte Damenmannschaft dann voller Motivation und dem sichtlichen Willen zu gewinnen in die zweite Halbzeit. Die Abwehr blieb so stark wie in den ersten 30 Minuten und die wenigen gegnerischen Bälle, die dennoch einen Weg aufs Tor fanden, wurden souverän von Lisa, die unsere invalide Torwärtin Miriam vertrat, grandios pariert. Dadurch war es für unsere Mädels ein Leichtes, den Vorsprung weiter auszubauen und das Spiel fest im Griff zu halten. Sogar die obligatorischen “verflixten letzten 10 Minuten” blieben bis auf einzelne Aussetzer komplett aus und so musste sich der Riegelsberger Turn- und Sportverein mit einem verdienten Endstand von 21:15 geschlagen geben.


    Anzeige

Ein Dank gilt besonders
– Ludwig Dryander, der bestens mit den Mädels zurecht kam und Trainer Stefan Klars super vertrat,
– Schiedsrichter Thilo Moser, der das Spiel von Anwurf bis Schlusspfiff perfekt unter Kontrolle hielt
– und nicht zuletzt an Zeitnehmer und Zuschauer, die unsere Mannschaft super unterstützten.

Gute Besserung weiterhin an Miriam, die in diesem Spiel leider noch einmal aufgrund einer Verletzung aussetzen musste.

Es spielten: Lisa Prete (Tor), Jessica Heinrich (4), Maja Hochbaum (2), Fabienne Bamberg (2), Jessica Haag, Giulia Berstecher (1), Elaine Dryander (2), Sarah Slabos (5), Sarah Bauer (5), Clara Giese, Viola Maas (1)

Veröffentlicht in Damen III, HCS-News.