Nichts zählbares in Alsweiler

13. April 2018

Gegen die 2. Mannschaft der HSG Marpingen/Alsweiler war hauptsächlich die erste Halbzeit entscheidend für die 26:25 Niederlage. Man fand vor allem im Angriff schlecht ins Spiel. Immer wieder ließ man sich von der gegnerischen Abwehr festmachen, so dass kein Spiel zustande kam. Dazu kamen technische Fehler, die von den Marpinger Mädels immer wieder bestraft wurden. So ging es mit einem 5-Tore Rückstand in die Kabine.

Erst in der 2. Halbzeit schien der HCS wach. Im Angriff wartete man nun länger auf die Chance ein Tor zu erzielen. Die Abwehr stand auch sicherer. Insbesondere die Anspiele von den Rückraumspielerinnen an den Kreis wurden gut verteidigt. So wurde der Abstand immer mehr verkürzt. Kurz vor Ende der Partie konnte der HCS sogar mit 23:24 in Führung gehen. Jedoch hatte man nach der Aufholjagd nicht mehr die Kraft die Führung über die Zeit zu bringen. Wenige Sekunden vor Schluss erzielte Marpingen den Siegtreffer.


    Anzeige

Fazit ist, dass man sich, wie schon so oft in dieser Saison, nicht mit 2 Punkten belohnen konnte. Auch wenn in der zweiten Halbzeit sehr gut gekämpft wurde, war die Enttäuschung nach dem Spiel bei den Spielerinnen groß, wieder so knapp verloren zu haben.

Nach der Osterpause geht es am 14.4 zum vorletzten Heimspiel der Saison gegen den TV Merchweiler zur ungewohnten Anwurfzeit um 16:20 Uhr. Nachdem man im Saarlandpokal gegen Merchweiler unterlegen war, konnte man sich im Rundenspiel knapp mit einem Tor durchsetzen. Es verspricht also ein enges Spiel zu werden.

Eine Woche später geht es zum vorletzten Saisonspiel nach Ottweiler, bevor es am letzten Spieltag zum Stadtderby gegen Dudweiler kommt. Diese drei Spiele müssen gewonnen werden, um noch mit einer positiven Bilanz die Saison zu beenden. Die Mannschaft würde sich über Unterstützung bei den letzten schweren Aufgaben freuen.