Damen 1: Derbysieg

Mit 22:21 (13:13) haben unsere Mädels das interne Stadt-Derby gegen die HSG TVA/ATSV Saarbrücken gewonnen.

Die anwesenden Zuschauer erlebten ein „up and down“, was den Spielfluss und insbesondere die Ergebnisgestaltung des Spieles betraf. Phasenweise beherrschte unser Team den Gegner durch druckvolles Angriffsspiel und geschlossener Defensive, gab dann aber wieder Altenkessel die Gelegenheit, durch eigene Hektik und Unkonzentriertheit, zum Unentschieden auszugleichen.

 

In den ersten dreißig Minuten konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Die Führung wechselte bis zum HZ Stand von 13:13 hin und her. Spannend verlief die 2. HZ. Mit Toren von Alexandra, Lisa E, Christina Sauer, Muriel Kollmannsperger und Lisa E, setzten sich die Mädels bis zur 37. Minute auf 18:14 ab. Es hätte so weitergehen können, wenn man das bis dato druckvolle und insbesondere konzentrierte Spiel aufrechterhalten hätte.

Abstimmungsprobleme in der Abwehr, sowie eine siebenminütige Torpause (dabei ein verworfener 7m und zwei Lattentreffer) boten dem TVA/ATSV die Basis in der 46. Minute auf 18:17 aufzuschließen.

 

Unsere Mädels blieben locker und machten jetzt noch einmal Dampf auf die Räder und konnten durch Lisa H, Veronika (7m), Lisa H, und Veronika (7m) bis zur 50. Minute wieder mit 22:18 ein vier Tore Vorsprung herausgespielen..

Spielerinnen und Zuschauer hatten jetzt gemeinsam den Sieg vor Augen. In den letzten zehn Spielminuten ginge es wohl nur noch um die Höhe des Sieges!

Die dazu notwendigen Torferfolge blieben dann aber leider bis zur 60. Minute aus. In einer 2 Minuten Strafe gegen Christina S konnte Altenkessel in der 52:37 Minute das 22:19 erzielen. Unser Angriff verfiel in Hektik und unvorbereitete Einzelaktionen.


    Anzeige

Nur durch ein grandioses Abwehrspiel mit einer glänzend aufgelegten Claudine im Tor hat man bis zur 56:37 Minute weitere Gegentore verhindert.

Dann das 22:20 und der Druck „das Spiel gewinnen zu müssen“ war wieder da und die notwendige Lockerheit dahin. Altenkessel setzte alles auf 1:1 Aktionen im Angriff und kam in der 59. Minute auf 22:21 heran.

Sieg, Niederlage oder Unentschieden – alles war noch möglich. Das vermeintlich entscheidende Tor für uns in der 59:30 Minute von Kathrin wurde wegen Betreten des Raumes nicht anerkannt. Letzter Angriff von Altenkessel – noch 30 Sekunden – Sieg.

 

Stimmen zum Spiel aus den Reihen unserer Spielerinnen:

Gutes Rückzugsverhalten bei Gegenstößen; Verbesserte 7m Quote (10/7); Claudine macht super Spiel; schöne Tore von außen (bis zur 50. Minute); schnelles Spiel nach vorne;

 

Teilweise noch Abstimmungsprobleme in der Abwehr; gegnerischen Rückraumspielerinnen wurden zu spät attackiert; Nervosität war die Basis für technische Fehler in den letzten Spielminuten und in den Phasen des vier Tore Vorsprunges

 

Claudine B, Lea H, Lisa E. (6/2); Veronika (4/3); Nadja G; Anita S; Sarah W; Kathrin S (1); Alex B (2); Christina S (3); Lisa H (4); Kaya R; Muriel K (2/2)

Veröffentlicht in Damen, Damen I, HCS-News.